Auszüge aus dem Schulprogramm

Geografische und historische Angaben

 

Unsere Grundschule gehört zum Schulzentrum Netzschkau, dessen Träger die Stadt Netzschkau ist. Unmittelbar neben unserem Schulgebäude befindet sich die evangelisch-lutherische Kirche. Nur wenige Schritte entfernt kommt man zu unserem schönen Schloss mit dem sich anschließenden Schlosspark.  Das Gebäude der Grundschule, die sogenannte "alte Schule" wurde schon 1870 erbaut. Sie verfügte über 8 Klassenzimmer und ein Lehrerzimmer. Im Dachgeschoss befanden sich 2 Wohnungen.

Schloss Netzschkau

Kirche und alte Schule

1892 weihte man die „neue Schule“, einen großen Klinkerbau, ein. Dieser ist heute ein Teil der Oberschule unseres Schulzentrums.  

1999 wurde unser Grundschulgebäude aufwendig saniert und zeigte sich danach hell und freundlich. Leider fehlten uns Fachräume für Musik, Kunst und Werken.

In den Jahren 2005 – 2008 gab es nochmals eine große Bautätigkeit. Im Zuge dieser Bauarbeiten entstand ein modernes Schulzentrum mit einem attraktiv gestalteten Schulhof.

Unsere Schulturnhalle wurde ebenfalls saniert. Neben 2 wunderschönen Sporthallen befinden sich nun in diesem Gebäude gut ausgestattete Fachräume für Musik, für den Werk- und Kunstunterricht sowie ein Gruppenraum. Mit Freude werden diese Räume von unseren Grundschülern genutzt. Ebenso steht uns die Aula sowie die Cafeteria, die sich im Oberschulgebäude befinden, zur Verfügung.

Im Herbst 2010 konnte auch ein kleiner, neu angelegter Schulgarten in Besitz genommen werden. 

 

Grundschule mit Schulhof

Turnhalle und Schulhof

Unser Leitbild "Klug und fit - Mach mit!


  • Die Grundschule Netzschkau ist für Kinder und Lehrer ein Haus des Lebens und Lernens, in dem sich alle wohl fühlen sollen.
  • Wir wollen die Kinder zu bewusstem Lernen führen, ihre Neugier und Leistungsbereitschaft nicht nur wecken, sondern wachhalten.
  • Wir fühlen uns heute mehr denn je verpflichtet den gewandelten Lebensbedingungen der Kinder Rechnung zu tragen.

Dazu wollen wir die Schule als lebendigen sozialen Lebensraum gestalten und in enger Zusammenarbeit mit den Eltern, mit regionalen Institutionen, Behörden und weiteren Ansprechpartnern die Selbst- und Wertkenntnis der Schüler fördern, damit sie später in der Lage sind, die Anforderungen des persönlichen und gesellschaftlichen Lebens zu meistern.

 

Unsere Leitgedanken

 

„Es ist die wichtigste Kunst des Lehrers die Freude am Schaffen und am Erkennen zu wecken“

                                                          - Albert Einstein -

 

„… und ist ein Schüler nicht die Hälfte seines Weges alleine gegangen, so hat er nichts gelernt.“

                                                               - Sokrates -

 

 

 

Traditionen unserer Grundschule

  •         mathematische Leistungsvergleiche
  •         Lesewettbewerbe und Lesenächte
  •         jeden Montag Morgenkreis, täglich ein Lied am Morgen  
  •         Theater- und Büchereibesuche
  •         Schullaufbahnberatung
  •         Kindertagsfeiern
  •         feierliche Schulaufnahme
  •         feierliche Verabschiedung der 4. Klassen
  •         Weihnachtsfeiern
  •         Oster- und Weihnachtsbasteln
  •         Tage der offenen Tür
  •         Projekte             
  •         Umwelterziehung
  •         Altkleidersammlung
  •         Papiersammlung   
  •         bewegte Pausen
  •         Sportfeste
  •         Tage des Sports
  •         regelmäßige Teilnahme an regionalen Sportveranstaltungen

              Im Schuljahr 2015/16 wurde unserer Grundschule der Titel "Sportfreundliche Schule" verliehen.